James Last

Eine der größten Ikonen der deutschen Unterhaltungsmusik oder auch der König des „Happy Sounds“ genannt ist James Last. Der in Bremen geborene Musiker bekam das Talent von seinem Vater in die Wiege gelegt und hat sich schon in sehr jungen Jahren für eine musikalische Laufbahn entschieden, die ihn zu internationaler Bekanntheit und Ruhm geführt hat. Der Sound von James Last und seinem 40 Mann Orchester ist unverwechselbar und reist die Leute seit den 60er Jahren des vergangenen Jahrhunderts von den Sitzen. Er hat in vielen Bands gespielt, aber seine wirkliche Karriere begann mit der Gründung der „Happy Sounds“, mit dem er weltweit auftrat und gefeiert wurde.

Privat ist James Last immer ein bescheidener Mensch geblieben, der die Arbeit an seiner Musik über alles andere stellte. Nicht umsonst kann James Last bis heute mehr als 200 goldene Schallplatten und 17 Silberne vorweisen. Der spezielle Sound des James Last Orchesters beruht auf der Platzierung und Berücksichtigung der Streicher, denen James Last ähnliche Atempausen wie den Sängern in ihre Noten schreibt, was zu einem besonderen Raumklang führt. Er begeistert vor allem die Menschen durch seine musikalische Vielfalt, die ihn von Rock über Jazz hin bis zur Schlagermusik und sogar zu bekannten und beliebten Stücken der klassischen Musik führt. Die Liste seiner bedeutenden Langspielplatten, die der fleißige Bremer Musiker regelmäßig herausbrachte, ist sehr lang.

Und obwohl James Last inzwischen ein Alter erreicht hat, in dem sich so mancher zur Ruhe setzt, steht der quirlige Bandleader seinem Publikum nach wie vor für hinreißende Konzertabende zur Verfügung. Die Tickets für die schnell ausverkauften Tourneen des beliebten Musikers sind meist so schnell vergriffen, wie sie auf den Markt kommen. Am einfachsten kann man Karten für seine Veranstaltungen im Internet buchen oder in einer Vorverkaufsstelle für Ticket erwerben. Der schwungvolle Klang des „Happy Sounds“ hat nicht umsonst die ganze Welt begeistert und für seine internationale Bekanntheit gesorgt.

Seine 80 größten Hits sind eine schöne Mischung aus dem vielfältigen musikalischen Angebot des James Last. Darin findet man die Ohrwürmer aus mehreren Jahrzehnten sowie die eingängigen „Hits“ der klassischen Musik wie den „Gefangenen Chor“ aus Nabucco. Aber auch Tophits wie „Spanish Eyes“ oder „My heart will go on“ befinden sich bei James Last in den besten, musikalischen Händen. Seine einfühlsame Art lässt ihn gerade diese romantisch orientierten Lieder bestens zur Geltung bringen. Dabei fühlt er sich bei den deutschen Schlager genauso wohl wie bei den ausländischen Titeln. Sie alle werden vom dem speziellen James Last Stil neu interpretiert und heraus kommt ein Gute Laune Paket wie nur James Last es schnüren kann.

Seine Fans mögen ihn genauso wie die Musik aus den vergangenen 50er, 60er,70er und 80er Jahre des vergangenen Jahrhundert. James Last spielt altbekannte Lieder von Elvis oder anderen Musikgrößen, die trotzdem durch ihn einen neuen fröhlichen Sound bekommen und immer dafür geeignet sind, vom Stuhl aufzuspringen und das Tanzbein zu schwingen. Sein Sound und sein Rhythmus gehen tief ins Blut der Fans und darum sind die Konzerte von James Last schnell ausverkauft. Wer noch Tickets erwerben möchte, sollte sie sich so schnell wie möglich im Internet bestellen. Zumeist spielt James viele Hits aus seinem 80 bestens Hits wie zum Beispiel La Bamba oder River of Babylon. Sie alle klingen noch nachhaltig im Ohr und zeigen, dass gute Lieder einfach mehrere Generationen begeistern und auch beeindrucken können.